Dienstag, 1. September 2015

Etappe 18

1150 Höhenmeter rauf und runter- standen auf dem Tagesprogramm! Weil auch heute wieder +30 Grad prognostiziert wurden, machte ich mich schon kurz vor 7Uhr auf die Socken. Auf dem Keschtnweg (was soviel wie Marroni-Weg bedeutet) erlebte ich heute "Natur Pur"! Ein Highlight folgte dem Nächsten!
Als ersten Höhepunkt erreichte ich nach guten 2Std. das Monumentale naturale "Piramidi di Terra nella gola del rio Rivellone"! Die Italiener müssen aber auch immer gleich so bei den Namen übertreiben! "Erdpyramiden" hätte voll ausgereicht! ;-)


Das muss man einfach gesehen haben! Hunderte von Pyramiden aus reiner Erde (bis zu 15m hoch)  und zuoberst liegt ein schwerer Stein drauf! Richtig gelesen! Oben liegt ein Stein drauf! Und das alles macht die Natur selbst! Kein Wunder glaubten die Menschen früher, dies sei ein Werk von Riesen und/oder Geistern! Hinzu kam ein T4-Tradi, für den ich auf der Kuppe runterkraxeln musste! Nicht ganz ungefährlich, aber ich habe es überlebt! Und es hat sich mehr als gelohnt, denn Normaltouristen dürfen nur von oben gucken, Geocacher hingegen, übersteigen das Schutzgeländer, kraxeln die Krete runter und stehen bei der gefundenen Dose gleich auf Du-per-Du mit den Pyramiden! S-a-g-e-n-h-a-f-t!


Im weiteren Wegverlauf folgten Panoramaussichten, Keschtnwälder mit Zillionem von wachsenden Marronifrüchten, Pilze in allen Arten und Formen, Rebgärten mit köstlich süssen Weintrauben (klar hab ich genascht- als Profi-Wimmler muss man das sogar) und und und! Ich kann gar nicht alles aufzählen, so erlebnisreich war diese Tour! Und als abschliessendes Schmankerl hab ich auch noch Ötzi (also nicht diesen DJ) besucht! Ötzi, l'Uomo venuto dal ghiaccio (The Icman)! Er tat mir etwas leid- so nackt wie er da jetzt in der Kühlkammer liegt! Aber das erlangte Wissen, welches im Südtiroler Archäologiemuseum über Ötzi in Erfahrung gebracht werden kann, ist alleine eine Reise wert!

Fazit des Tages:
- Ice Age und Iceman sind definitiv nicht dassselbe
- Ötzis Fingernagel war im Arsch! Bei mir ist es nun der grosse Zehennagel am linken Fuss! Das linke Bein schick ich demnächst in Rente, wenn das so weiter geht! *knurr*
- Willst du fette, faule Touristen sehen, musst du nur zur Bergbahn gehen! (Sorry - ist mir jetzt so raus gerutscht ;-)
- ich hab den Unterhosenwechsel verpasst! An dieser Stelle muss ich aber auch mal eine Lobeshymne auf die Morinowolle anstimmen! Abends kurz waschen, aufhängen, morgens bereits wieder zu 100% trocken! Echt geil der Stoff (wenn halt auch Schweineteuer!)
- Notiz an mich: "Bestell nie nie nie wieder Limonata!" Da kannst du gleich in eine Zitrone reinbeissen und aussaugen! Pfui- wiederlich! 
- Geocaching: 14 Founds (davon 1 Earth)

Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte! Bitteschön:









































Kommentare:

  1. Zu den Erdpyramiden fuhren wir (weil bequemer...) mit der Ritten-Bahn ab Callalbo. - Weiterhin "Gut Fuss, äh Haxe!"
    Deine Eltern und Bruder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es da eher wie Goethe, der da sagte:
      "Alles Bedeutende ist unbequem!"

      :-)

      Löschen